einbuchlinginsalzgitter

Youtube & Co und flechten und einfach wieder Spaß haben

Heute geht es mal um Filme aus dem Internet und wie man sie im Arbeitsalltag nutzen kann. Youtube wird bei uns auf alle Fälle im rechercheworkshop der höheren Klassen mit behandelt. Das ist einfach etwas, was die Schüler kennen und ist bei einer Präsentation auch immer eine nette Ergänzung. Am überlegen bin ich gerade, dass man ja auch die Streamingportale der Öffentlich Rechtlichen Fernsehsender behandeln sollte. Nicht zu jeder Sendung ist man zu hause, manche finden sich auch längere Zeit in der Mediathek. Gerade wenn es um aktuelle Themen geht. Es ist sicher nicht verkehrt, wennSchüler sich dann nochmal mit den ‚Talkrunden‘ (wie man die nun auch immer privat finden mag) zu passenden Unterichtsthemen auseinandersetzen können oder das gar in Facharbeiten, referaten mit verarbeiten können. Das merke ich mir auf alle Fälle.

Zur Rechercheaufgabe: also in unserem Katalog habe ich ca 10 Treffer zu Büchern gehabt, die sich in irgendeiner Art mit Frisuren befassen. Das Geht dann aber auch über die Pflege der Haare bis hin zu bestimmten Zöpfen. Nur über das Stichwort ‚flechten‘ kam ein ganzer Titel raus… Da musste ich also variieren, denn das war doch etwas mager. sucht man dagegen bei Youtube kommen unzählige Treffer. Für mich ist da persönlich Youtube auch die bessere Variante, weil mir da direkt jemand vormacht, was ich zu tun habe. Bücher können eine nette Anregung sein, was es denn alles für Möglichkeiten gibt, und vor allem wie die verschiedenen Zopfarten heißen. Aber ich bin doch mehr der Typ, der wenigstens 1x gesehen haben muss, was wann wie gemacht werden muss ^^

Insofern würde ich der Nutzerin zum einen natürlich auch ein Buch empfehlen, ganz nach dem Motto dort gibts Anregungen. Aber in jedem Fall auch eine Recherche bei Youtube.

Vine kenne ich von Arbeit, hatte aber noch nicht das Vergnügen auch mal so ein Kurzvideo mitdrehen zu dürfen. Aber das kommt sicher noch. Die anderen Plattformane habe ich mir auch angesehen, Vimeo und Hyperlapse. Zum Vergleich habe ich ebenfalls nach Flechtfrisuren geschaut, aber muss sagen, Youtube bietet mehr Treffer. Ich finde es auf jeden Fall eine Gute Idee solche Videos auch mal bei Schulungen mit einzusetzen. Das lockert alles doch etwas mehr auf. Weiterhin gibt es noch von der Stadtbibliothek Salzgitter ein Video bei Youtube, wo sie sich vorstellt. Gut ein bisschen alt inzwischen und manche Gebäude sind auch schon gar nicht mehr aktuell, aber auch eine gute Idee für den Einsatz in der Bibliothek. Und längst bekannt sollte ja das ‚CheckItOut‚ Video der Topeka&Shawnee Public Labrary aus den USA sein 😀 Momentan meine Lieblingsidee für den Einsatz von Youtube in Bibliotheken.

Und was hab ich noch gelernt? Was Memes sind! Wusste vorher nicht, dass die Bilder, die ich immer mal like, auch einen bestimmten Namen haben. Dank Farmer in the City, weiß ich sogar, dass Memes richtig erforscht werden. Man lernt halt nie aus.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Ein Gedanke zu „Youtube & Co und flechten und einfach wieder Spaß haben

  1. … hat Dir ein Farmerchen gezwitschert 😉

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Lesen in Leipzig

Buchiges und mehr

Fiktion fetzt.

Ein Blog über (gute) Geschichten.

lebensseiten

Zwischen Alltag und Glück

LunaUmbra's Bibliothek der Ideen

Organization, Planning, Food and Crafts

Bücherratten

Rezensionen über (Fantasy-)Bücher und mehr

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

xobooksheaven

We read to know we're not alone

meineliteraturwelt

Bücher und Geschichten

Schmökerstunde

Lesen ist wie atmen

%d Bloggern gefällt das: