einbuchlinginsalzgitter

Einen schönen 1. Advent

Jetzt ist es wieder so weit, es ist Adventszeit. Die Weihnachtsmärkte haben geöffnet, Lebkuchen und Nikoläuse kann man gefühlt schon seit Monaten kaufen. Das heißt aber auch, bald ist Weihnachten und bald müssen die Geschenke alle gekauft, alle fertig sein. Wie weit bin ich? Das sag ich mal lieber nicht laut… Aber ich habe wenigstens für fast jeden schon einen Plan im Kopf 😀

Doch jetzt ist erstmal Advent und ab Dienstag kann das erste Türchen vom Adventskalender geöffnet werden. Und genau das ist das Stichwort. Jedes Jahr machen mir meine Eltern einen selbstgearbeiteten Kalender. Seit einigen Jahren mache ich als Ausgleich auch einen für meine Eltern. Letztes Jahr war es eine Teekanne und dieses Jahr seht ihr hier:

IMG_0857Dafür habe ich insgesamt 12 Säckchen gehäkelt und gefüllt, 12 weitere Füllungen stecken in Servietten. Das Grundgerüst bildet ein ‚Tannenbaum‘ (gekauft hier), den ich grün angemalt habe. Haken waren praktischer Weise schon dabei. Nächstes Jahr sollen dann statt der Servietten noch 12 weitere Säckchen hängen. Hab für dieses Jahr leider etwas spät angefangen. Wobei aus den Säckchen auch gestrickte kleine Socken werden können, schauen wir mal 🙂

Mein Ziel für diese Adventszeit: Ich werde ab dem 1.12. versuchen jeden Tag einen Post über ein Buch zu verfassen oder einen Film – mal sehen. Außer an den Adventstagen, da gibt es dann einen entsprechen Blogeintrag zu meinen Geschenken, die ich dann in der Mangel habe oder gerade fertig geworden sind. Und zwar nicht zu irgendwelchen, sondern selbst gemachten. Dieses Jahr werden mal keine Kuscheltiere gehäkelt, sondern 4 Mützen und wenn ich es noch schaffe wird eine noch gestrickt. Für mich selber soll es dann noch ein Schal werden, ein Adventsschal sozusagen. Jeden Tag gibt es eine neue Anleitung, womöglich werde ich nicht jeden Tag einen Abschnitt schaffen, aber es kommt auf den Versuch an. Von meinen Fortschritten werde ich dann berichten 🙂 Wann ich das alles schaffe werde, weiß ich ehrlich gesagt selber noch nicht genau. Aber irgendwie wird es schon werden. Vor allem die gehäkelten Mützen müssen fertig werden.

Ich wünsche euch eine wunderschöne Adventszeit, genießt die Weihnachtsmarktbesuche, das anzünden der Kerzen am Adventskrank, das Plätzchen backen und was bei euch sonst zur Tradition in dieser Zeit gehört. Zur Einstimmung ein Foto von meinem gestrigen Weihnachtsmarktbesuches in Braunschweig. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr genau, wo ich das Foto ausgenommen habe – in der Nähe der Eisbahn:

IMG_0855

Viele Grüße, euer Bibobuchling 🙂

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Lesen in Leipzig

Buchiges und mehr

Fiktion fetzt.

Ein Blog rund um (gute) Geschichten.

lebensseiten

Zwischen Alltag und Glück

LunaUmbra's Bibliothek der Ideen

Organization, Planning, Food and Crafts

Bücherratten

Rezensionen über (Fantasy-)Bücher und mehr

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

xobooksheaven

We read to know we're not alone

meineliteraturwelt

Bücher und Geschichten

Schmökerstunde

Lesen ist wie atmen

%d Bloggern gefällt das: