einbuchlinginsalzgitter

Weihnachtsstress

Die letzten Tage war ich etwas nachlässig – Weihnachtsstress. Asche auf mein Haupt… Es galt endlich alle Geschenke fertig zu bekommen. Dann wurde noch die Wohnung in Ordnung gebracht und für den Weihnachtsurlaub gepackt. Und auch wenn ich vorher dachte gut in der Zeit zu liegen, am Ende wird es dann doch immer stressig mit den Geschenken. Alles muss fertig werden, ein Teil muss verschickt werden, ein Teil bestellt. Bei letzterem wartet man dann wie auf heißen Kohlen, dass es auch endlich ankommt. Jedes Jahr denke ich ‚dieses Jahr fange ich eher an mit den Geschenken‘ und dann ist Weihnachten doch wieder ganz plötzlich da. Gut dieses Jahr kann man es auch auf das Wetter schieben. Denn wer denkt bei 16 Grad schon an Weihnachten und Geschenke. Da überlege ich mir eher, heißer Tee oder Eistee. Ich hoffe aber ihr hattet alle einen schönen 4. Advent und musstet nicht nochmal los zum Sonntagsshopping, weil hier und da dann doch noch etwas fehlte.

Mein Wochenende war sehr spannend und schön. Es fing Freitag schon gut an. Jeder kennt sicher den Spruch: Berlin ick lieb dir. Ja, da kann ich schon zustimmen. Allerdings nicht, wenn ich auf einer Fahrt von normal 2,5 Stunden, von Salzgitter nach Berlin, nochmal 2,5 Stunden im Stau stehe und davon alleine fast 1,5 in Berlin selbst. Man hat das Haus ja praktisch schon sehen können… Zum Glück saß ich nicht alleine im Auto, so hatten wir dann trotz allem noch unseren Spaß. Denn wenn wir etwas zuletzt verlieren, dann unseren Galgenhumor 😉

Am Samstag ging es dann durch Berlin, diverse Weihnachtsmärkte anschauen:

  • im Bikini (an der Gedächtniskirche) den DaWanda Weihnachtsmarkt. Viele sehr schöne Stände mit Unikaten. Darunter schicke Taschen, Kleidung, Schmuck und auch Brotzeitbeutel.

  • Den Weihnachtsmarkt direkt an der Gedächtniskirche: im Grunde das übliche an Esserei und Krimskramsstände…

  • Weihnachtsmarkt auf dem Winterfeldt: War am Ende irgendwie mehr ein Wochenmarkt. Aber dort gab es einige schöne Stände mit selbstgemachten Dingen und einen Stand mit Wolle. Da war dann die Verweildauer auch etwas länger 😉

  • Abends dann der skandinavische Weihnachtsmarkt: Es gab leckeren Glöggi und auch wiederum viele tolle Stände mit auch sehr tollen selbstgemachten Sachen.

Und wenn ich schon mal in Berlin bin, schauten wir auch im KaDeWe vorbei, im Lego-Laden und bei Dussmann. Es war Samstag, es gab viel zu sehen, aber es war auch extrem voll. So dass wir in den Läden nicht so lange verweilten.

So, ein Mützenbild schulde ich euch ja noch – die fertige Bommelmütze 🙂

 

Mütze BommelUnd dann noch die 2. Jungsmütze, auch wieder aus dem schon viel genutzten MyBoshi – Mützen und mehr Buch. Diesmal ist es das Modell Izumo:

Mütze Grün

So, damit bin ich dann dieses Jahr erstmal fast durch mit Mützen. Zumindest als Geschenk 🙂 Ich muss aber zuegebn, ich habe die MyBoshi-Mützen wirklich zu schätzen gelernt. Man ist schnell fertig mit ihnen, sie sind praktisch und man hat auch eine große Auswahl an Modellen.

Heute hat auch offiziell mein Urlaub begonnen. Die nächten Tage bis Heiligabend steht noch so einiges auf dem Programm. Ich werde mich bemühen trotzdem noch wenigstens einen Blogbeitrag zu schreiben.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Lesen in Leipzig

Buchiges und mehr

Fiktion fetzt.

Ein Blog rund um (gute) Geschichten.

lebensseiten

Zwischen Alltag und Glück

LunaUmbra's Bibliothek der Ideen

Organization, Planning, Food and Crafts

Bücherratten

Rezensionen über (Fantasy-)Bücher und mehr

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

xobooksheaven

We read to know we're not alone

meineliteraturwelt

Bücher und Geschichten

Schmökerstunde

Lesen ist wie atmen

%d Bloggern gefällt das: