einbuchlinginsalzgitter

Buch-Date #2 Die Rezension

buchdate

Heute ist es endlich so weit, die Renzensionen des Buch-Dates werden veröffentlicht! Worum es dabei genau geht erfahrt ihr in diesem Beitrag. Alle Rezensionen findet ihr gesammelt auf Zeilendes Blog.

Die Buchempfehlungen für mich, kamen von LunaUmbra. Das waren:

  • Tote lügen nicht von Kathy Reichs
  • Die Memoiren des Sherlock Holmes von Arthur Conan Doyle
  • Dreizehn von Wolfgang und Heike Hohlbein

Ehrlich gesagt, fand ich die alle drei toll.Hohlbein fiel aber nach ein wenig Nachdenken raus, irgendwie bin ich ihm doch etwas entwachsen. Auch wenn ich die Bücher, die er mit seiner Frau geschrieben hat, noch in guter Erinnerung habe, wie z.B. „Das Buch„. Platz eines belegte dann Sherlock Holmes. Doch ein Auswahlkriterium war dieses Mal, dass ich es mir erstmal irgendwo leihen kann und leider haben wir die Memoiren nicht in unserem Bibliotheksbestand. Doch es bleibt auf jeden Fall auf meiner Wunsch-Leseliste stehen 🙂

Geworden ist es als Kathy Reichs mit „Tote lügen nicht“

tote-lugen-nicht

Und ich muss wirklich betonen, dass ist jetzt keine 2. Wahl, denn endlich hatte ich einen Grund, diese eihe anzufangen. Hab schon immer überlegt, mal eines aus der Serie zu lesen. Bisher kenne ich nur die Jugendbuchreihe Virals, welche mir auch sehr gut gefällt. Doch zu Temperance Brennan bin ich noch nie vorgedrungen.

Zum Inhalt des Buches:

Tempe lebt in Québec und ist forensische Anthropologin. Eigentlich hat sie ein toles Wochenende geplant, doch am ende kommt alles anders. denn es wurde eine Leiche gefunden. Tempe muss zum Fundort fahren und herausfinden ob es eine alte Leiche ist (also nicht ihr Fall) oder eine Neue. Das Glück ist leider nicht auf ihrer Seite, die Leiche ist frisch und somit ihr Fall. Es handelt sich um eine 23-jährige junge Frau, die zerstückelt und in Müllsäcken verscharrt wurde. Bei der Untersuchung der Leiche fallen Temperance Brennan Ähnlichkeiten zu einem Fall von vor einem Jahr auf und noch drei weitere Fälle könnten damit in Verbindung stehen. Doch der ermittelnde Beamte Detective Luc Claudel will davon absolut nichts wissen, den Mord an Isabell betrachtet er als Einzelfall. Da Tempe das so nicht einfach stehen lassen kann, fängt sie an selber zu ermitteln und sie kommt den Serienkiller auch langsam auf die Schliche. Doch auch er beobachtet sie und mit ihren Ermittlungen bringt sie am ende ihre Freundin Gaby und ihre Tochter kathy in gefahr.

Mein Fazit:

Als ich das Buch angefangen habe, war ich schon sehr erstaunt. Inhaltlich war es wie erwartet. Doch ich bin ein sehr großer Fan der Serie „Bondes – die Knochenjägerin“. Und warum auch immer hatte ich gedacht, die Bücher wären der Serie insofern ähnlich, dass Temperance Brennan auch da in Wahsington am Jeffersonian arbeitet und immer wieder dem FBI hilft. Hier hat sie am Anfang auch keine Familie uns ist jünger als in den Büchern. Im Buch lebt sie von ihrem Mann getrennt und sieht auch ihre Tochter Kathy nur ab und an. Beruflich ist sie in Québec gelandet.

Aber das sind nur Randerscheinunge, mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. sehr gut war, dass es kein großes Vorgeplänkel gab, sondern die Geschichte direkt los ging. auch die Vorstellung der einzelnen Figuren rund um Tempe Brennan ist nicht langatmig und trotzdem erfährt man ziem,ich schnell, mit wem so gut kann und mit wem nicht – wie mit Detective Luc Claudel. Man merkt dem Buch an, das Kathy Reichs – selber Anthropologin – versteht wovon sie schreibt. Dabei sind die Geschichten zwar aus der beruflichen Praxis inspiriert, aber nicht autobiographisch.

Für mich war das Buch ein gelungener Einstieg in die Temperance Brennan Serie als Buch. Erst recht wo die Fernseherie sich jetzt dem Ende entgegen neigt.

Wem würde ich die Bücher empfehlen? Jedem der Tess Gerritsen, Karin Slaughter und/oder Sandra Brown gerne liest und erst recht jedem Bones-Fan, der die Bücher (wie ich) bisher noch nicht kennt!

Für mich war Buch-Date #2 auf alle Fälle ein voller Erfolg!

 

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

14 Gedanken zu „Buch-Date #2 Die Rezension

  1. Das Buch klingt echt spannend 😊 Danke für den Tipp 😊

    Gefällt 1 Person

  2. Super, dass du mit gemacht und Spaß bei der Sache hattest. Die nächste Ankündigung gibt es am 11.3. – wäre schön, wenn du wieder mit dabei bist 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Es freut mich das es dir gefallen hat=) Ich kannte die Buch-Serie noch vor der TV-Show, war aber genauso überrascht, wie unterschiedlich sie sind^^Aber das gefällt mir tatsächlich am meisten daran, den beider Serien können unabhängig von einander weiter geführt werden und ihre eigene Dynamik=)

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Buch-Date #3 [Sammelbeitrag] – Zeilenendes Sammelsurium

  5. Vielen Dank fürs Mitmachen und die Rezension. Das klingt nach einem passenden Geschenk für Mutter Zeilenende. *g*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Lesen in Leipzig

Buchiges und mehr

Fiktion fetzt.

Ein Blog rund um (gute) Geschichten.

lebensseiten

Zwischen Alltag und Glück

LunaUmbra's Bibliothek der Ideen

Organization, Planning, Food and Crafts

Bücherratten

Rezensionen über (Fantasy-)Bücher und mehr

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

xobooksheaven

We read to know we're not alone

meineliteraturwelt

Bücher und Geschichten

Schmökerstunde

Lesen ist wie atmen

%d Bloggern gefällt das: